Kinderkleidung

Finkid kommt!

Winterbeginn: Wetterfeste Kindermode ein Muss

Betrachtet man derzeit die allgemeine Wetterlage in Deutschland, möchte man kaum glauben, dass in einigen Tagen der Winter Einzug halten wird, zumindest rein kalendarisch. Schaut man aus dem Fenster, so sieht man statt weißglänzender Schneepracht eher graues und windiges Regenwetter.
Was uns Erwachsenen unangenehmes Schaudern verursacht, bereit jedoch den Kleinsten einen Heidenspaß. Haben Sie schon einmal bemerkt, was für Freude Kinder haben, wenn sie frech und ungeniert von Pfützen zu Pfütze springen können? Oder wie viel Spaß sie dabei haben, umherwirbelnden Blättern hinterher zu haschen?
Unbekümmertes Spielvergnügen, gerade in dieser eher unangenehmen Jahreszeit, setzt robuste und wetterfeste Kinderkleidung voraus. Denn welche Mutter möchte in der besinnlichen Advents- und Weihnachtszeit ein niesendes und hustendes Kind vor Plätzchenteller und Weihnachtsbaum sitzen haben?

Finkid macht kleine Rabauken wetterfest

Die Marke Finkid bietet wetterfeste Kinderbekleidung und zeichnet sich durch eine grandiose Auswahl kuschelig-warmer und vor allem frech-modischer Markentextilien für den Outdoor-Bereich aus.
Im Jahre 2002 von der Designerin Annika Rendel gegründet, avancierte das Label Finkid schnell zum Geheimtipp unter Eltern. Großzügige Schnitte, die den Kleinen genug Bewegungsfreiheit bieten und praktische Funktionalität zeichnen seit jeher die schlichten aber dennoch frech gestylten Modelle der Marke Finkid aus.
Der Schöpferin dieser attraktiven Kindermode, Annika Rendel, ist bei der Kreation ihrer Kinderkollektionen nach wie vor der Blick auf das Wesentliche wichtig: „Kinder brauchen keinen Schnickschnack, keine Extras – höchstens eine große Tasche für einen gefundenen Stein.“

Unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten – Finkid macht es möglich

Langeweile Adé, jetzt kommt Finkid! Durch die schlichte aber hochwertige Verarbeitung sowie die harmonisch-treffend aufeinander abgestimmten Farben, können die diversen Kollektionen der Outdoor-Mode für Kinder von Finkid untereinander passend kombiniert werden. Jede selbst gewählte Kombination ist einzigartig. Ab jetzt werden Kinder zu Modeexperten. Lassen sie doch Ihr Kind entscheiden, welche Finkid-Modell es in Kombination tragen möchte. Sie können sich darauf verlassen, dass alles zueinander passen wird!

Die neue Jacke

Hurra! Wir sind gestern tatsächlich fündig geworden und haben eine neue Jacke für Cathi gekauft!

Und was für eine ;-) . Das lange Suchen hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das gute Stück nennt sich Zwergen-Outdoorparka “Tuulis” und ist von der Marke Finkid. Ich gebe zu, dass wir dafür etwas mehr Geld ausgeben mussten, aber ich bin mir jetzt schon sicher, dass sich das auf jeden Fall gelohnt hat. Denn Cathi hat jetzt eine Jacke für das ganze Jahr. Das tolle an der Jacke ist nämlich, dass sie nach dem “Zip in”-Prinzip funktioniert. Das heißt, wenn man die passende Fleecejacke “Tonttu” dazu kauft (was wir natürlich getan haben – wann schon, denn schon ;-) ), dann kann man diese mit einem Reißverschluss reinzippen und hat im Prinzip zwei Teile, aber drei Jacken, je nach dem, wie warm oder kalt es draußen ist.
Da es sich hierbei um eine Outdoor-Jacke handelt, ist sie wind- und wasserfest, atmungsaktiv, besitzt super tolle Reflektoren und was uns der Verkäufer nicht sonst noch alles erzählt hat ;-) . Jedenfalls ist sie prima, um damit bei jedem Wetter draußen zu spielen, auch bei Schnee (allerdings wird Cathi da wahrscheinlich auch noch eine Schneehose für brauchen).

Die Jacke gibt es in ganz verschiedenen Farben, wir haben uns für die blaue mit roten Rändern entschieden und dazu passend für die rote Fleecejacke. Süß ist, dass die Jacken so Zipfelkaupzen haben, vermutlich deshalb der “Zwergen”-Zusatz im Namen.

Also, Cathi liebt ihre neue Jacke jedenfalls jetzt schon und ich denke, für eine Jacke fürs ganze Jahr, die trotzdem Abwechslung bietet und die hohe Qualität hat es sich echt gelohnt, das Geld auszugeben. Ich kann ich vielleicht nochmal berichten, wenn wir die Jacke ausgiebig ausgetestet haben :-) .

 

UV-Schutz im Sommer

Der Sommer hat ja nun endlich zugeschlagen, wenn auch heute mit eher mäßigem Erfolg.

Alles gerade ein bisschen bewölkt, aber ich hoffe das Wetter wird sich zum Wochenende hin bessern. Ich habe nun endlich Zeit gefunden meinen ersten richtigen Eintrag hier zu posten. Ich habe manchmal einfach viel zu viel um die Ohren um dann noch Zeit zu finden mich an den PC zu setzen und etwas zu schreiben ist schwer.

Und ich denke jede Mutter kennt es, dass man Abends einfach oftmals so fertig mit der Welt ist, sodass man nur noch schlafen gehen kann und das wars. Heute habe ich nun die Zeit gefunden um zu berichten was bei uns so los ist. Ich habe  jetzt endlich Badesachen gefunden die vor UV-Strahlung schützen. Und zwar eine Neopren-Kombi die mit Lichtschutzfaktor 50 schützt. Es ist einfach ein Muss, da die Sonnenstrahlung immer stärker wird und das muss man seinen Kindern ja nicht zumuten.

Hier mal ein Bild von der Kombi:

Richtig schön. Die Kombi ist von CeLaVi Caretec. War nicht ganz billig, aber alles was Kinder schützt ist es mir wert.

Das wars erstmal von der Mami-Front.

Gruß, Janine