Aufbewahrungsbox für das Kinderzimmer

Nachdem Spielen sieht das Kinderzimmer oft aus wie ein Schlachtfeld, mit Spielzeug übaerall auf dem Boden verstreut. Kindern, die etwas älter sind kann man zwar sagen, dass sie aufräumen sollen, aber meist endet das Spielzeug dann einfach unaufgeräumt im Schrank, unterm Bett oder irgendwo in der Ecke. Wenn man sollches vermeiden möchte, kann man sich eine Aufbewahrungsbox für das Kinderzimmer holen. Es gibt viele verschiedene Spielzeugkisten, mit verschiedenen Mustern um sie dem Zimmer anzupassen. Je nach Anzahl der Spielzeuge und deren größe sollte man sich auch nach einer Spielzeugtruhe mit geeignetem Volumen umsehen. Dann kann man sich viel Aufräumen erspaaren.

Aufbewahrungsbox © Marica Herre / pixelio.de

Aufbewahrungsbox © Marica Herre / pixelio.de

Vorteile einer Spielzeugbox

Eine Spielzeugbox eignet sich nicht nur gut zum verstauen von Spielsachen, man kann mit der passenden Spielzeugtruhe auch schön das Kinderzimmer dekorieren. Je nach Farbe, Muster und Material gibt es verschiedene Aufbewahrungsboxen die man den Möbeln in einem Zimmer anpassen kann. Es fällt auch leichter unseren kleinen Kindern das Aufräumen beizubringen, damit sie es dann auch selber machen können. Dabei sollte man die Kinder nicht zum Aufräumen aufvordern und es somit als eine Art Aufgabe oder Pflicht darstellen, sonder es mit einem Spiel verbinden. Zum Beispiel kann man, Kuscheltiere als Basketball und die Kindertruhe als Korb benutzen, oder man räumt zusammen auf und sagt wer so schnell wie möglich alle Spielsachen auf seiner Seite in die Spielzeugkiste geräumt hat gewinnt.

Aufbewahrungsbox © Cornelia Menichelli / pixelio.de

Aufbewahrungsbox © Cornelia Menichelli / pixelio.de

Alternativen zur herkömmlichen Spielzeugkiste

Für Leute, die keine herkömmliche Spielzeugkiste möchten gibt es viele verschiedene Varianten diese im Zimmer zu verstecken. Es gibt zum Beispiel truhen, die sich als Bank zum sitzen tarnen, oder eine eigene Abteilung im Wandschrank haben. Viele Eltern benutzen auch das Bettzeugfach in der Unterseite des Betts zum Verstauen der Spielsachen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, man sollte jedoch daran denken, dass es sich lohnt Orte auszusuchen, an die das Kind von alleine rankommt.

Leave a reply

required