Hier meine neuen tollen Rezepte

Brot-Schmetterlinge

Zutatenliste

2 Scheiben Roggenbrot
Butterkäse
Gekochter Schinken
Eisbergsalat
Tomaten
Gurke

Zubereitung

Die Tomaten und die Gurke in Scheiben schneiden. Vom Eisbergsalat ein paar Blätter abnehmen. Die Brotscheiben dünn mit Margarine bestreichen und die eine Hälfte mit dem Schicken, dem Käse, den Gurken- und Tomatenscheiben und dem Eisbergsalat belegen. Die andere Hälfte oben draufklappen und leicht andrücken. Bis hierhin ein gesund und lecker belegtes Brot. Um es noch spannender zu gestalten nimmt man eine ganz normale Ausstechform, mit der man zu Weihnachten die Plätzchen aussticht und macht genau das gleiche mit dem Brot. Ich hatte tatsächlich eine Schmetterlingsform zu Hause, aber man kann auch ein ganz anderes Motiv verwenden. Viele der Ausstecher wirken allein genommen gar nicht mehr nur weihnachtlich.

Frischkäseknäcke mit Radieschen

Zutatenliste

Knäckebrot
Frischkäse
Radieschen
Schnittlauch

Zubereitung

Zuerst werden die Radieschen gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten. Dann bestreicht man das Knäckebrot mit Frischkäse und gibt die Radieschenscheiben zusammen mit etwas Schnittlauch darauf. Und das war‘s dann auch schon ;-) . Einfach aber auf jeden Fall lecker, wenn das Kind Radieschen mag. Knäckebrot ist auf jeden Fall eine tolle Abwechslung und kann ja auch mit etwas anderem belegt werden

Obstsalat

Zutatenliste

Am besten Obst der Saison
Zitronensaft oder Naturjoghurt

Zubereitung

Die Zubereitung ist bei diesem Rezept natürlich ganz einfach. Man kauft sich einfach verschiedene Obstsorten, z.B. Äpfel, Birnen, Mango, Weintrauben, Bananen, Erdbeeren… Je nach dem, was es in der Jahreszeit gerade so gibt und was das Kind mag. Dann schneidet man alles in kleine Mundgerechte Stücke und tut es in eine kleine, gut verschließbare Box. Vor dem Verschließen sollte man allerdings ein wenig Zitronensaft hinzugeben, sonst wird das Obst schnell braun und sieht dann für das Kind nicht mehr so lecker aus. Man kann aber stattdessen auch ganz toll Joghurt darunter mischen. Am besten Naturjoghurt – falls das Kind den nicht mag, kann man ihn ja leicht zuckern.

Viel Spaß bei der kreativen Gestaltung der Brotzeit! Ich muss sagen, dass es mir im Moment auf jeden Fall richtig Freude bereitet, die Ideen auszuprobieren und zu gucken wie sie schmecken.

 

2 comments on “Das kreative Pausenbrot – Teil 2

  1. Pingback: ► Knäckebrot oder Vollkornbrot? - Was ist gesünder?

Leave a reply

required